Das Leben in Venezuela

leben in venezuela

Über das Leben in Venezuela

Venezuela ist ein Land mit knapp 29 Millionen Einwohnern mit spanisch als Landessprache. Die Bevökerung lebt in teilweise noch sehr bescheidenen Verhältnissen, diese Tatsache hält die Einwohner aber nicht davon ab ihr Leben fröhlich zu gestalten.

Schule und Arbeit
Zum venezolanisch Schulleben ist die Tatsache, dass das Schulsystem nicht auf einem europäischen Niveau ist. In den letzten Jahren bestand so das Problem eines massiven Analphabetismus, was auch bis heute viele Venezolaner betrifft. Insbesondere die alten Völker die ihre traditionellen Bräuche weiterführen kämpfen mit dieser Schwäche. Es ist daher nicht zu verherrlichen, dass eine hohe Arbeitslosigkeit vorliegt. Davon ist heute etwa jeder 10-11 Einwohner betroffen. Finden die Menschen keine angemessene Arbeit gehen immer mehr, vornehmlich junge Venezolaner zur Armee, wo ihnen eine sichere Arbeit sicher ist.

Religion
Auch in der lateinamerikanischen Nation spielt der religiöse Glaube eine große Rolle. Etwa 95 % der Gesamtbevölkerung ist dem römisch-katholischen Glauben zugeschrieben. Sie bilden damit eine deutliche Mehrheit gegenüber allen übrigen Glaubensrichtungen. Ein Mann inspirierte die Bevölkerung bis heute ungemein er wird als Volksheld angesehen. Der Name dieses Mannes war José Gregorio Hernández, seine Berufung war es den Armen mit Medikamenten (auch wenn diese kein Geld hatten) zu helfen, um ihr Leben zu erleichtern.

Freizeit
Die Menschen in Venezuela haben durch ihre doch sehr ärmliche Lebenssituation eine sehr zufriedene Lebensart. Ähnlich anderen südamerikanischen Staaten lieben die Venezolaner die Musik und den Tanz. Natürlich ist die Musik schnell und bildet damit den kompletten Kontrast zum eigentlich eher gemütlichen Alltag.

Kinder gehören in den meisten Familien zur Normalität, dabei bringt im Durchschnitt jede Frau zwei Kinder zur Welt. Es versteht sich also von selbst das die Venezolaner sehr familienfreundlich und geschlossen auftreten. Die ältere Bevölkerung lebt sehr oft zusammen mit ihren Kindern und Enkelkindern, sodass in einem Haus mehrere Generationen miteinander auskommen. Die jungen Kinder spielen auf den Straßen, wenn sie älter werden ziehen die Jugendlichen in die Großstädte um dort nach ihrem Glück zu suchen.

An den Küstenstädten wie der Hauptstadt Caracas leben die Menschen noch meist als Fischer oder genießen den Strand und das Meer.

Venezuela ist ein einzigartiges Land. Es werden dem Besucher jede Menge vielfältige Landschaften mit zuvorkommenden Personen präsentiert. Das am Atlantik gelegene Land begeistert mit der typisch südamerikanischen Lebensfreude.